GESCHICHTE

Im Jahre 2010 wurde die Freiämter Käserei AG gegründet.
Davor gab es seit Ende des 19. Jahrhunderts die Käserei in Beinwil.
Im Verlauf der Jahre war diese aber irgendwann technisch überholt und verfügte über zu wenig Kapazität.
Für die Bauern aus Beinwil, Muri, Boswil, Inwil, Rottenschwil, Menznau, Aristau und weiteren kleineren Dörfern aus der Umgebung stellte sich daher 2010 die Frage: Wie weiter?

Entweder musste der Betrieb mittelfristig eingestellt und auf Molkereimilch gewechselt werden, oder es brauchte einen Neubau, damit die Kapazität für die Käseproduktion erhöht werden konnte.

Die Milchlieferanten und der Käser entschieden sich für eine Vorwärtsstrategie und das Risiko. Sie investierten viel, mobilisierten 75 Aktionäre und gründeten die Aktiengesellschaft
Freiämter Käserei mit 2.5 Mio. Aktienkapital.

Die Kapazität in der neuen Käserei konnte mehr als verdoppelt und ein Teil der Käseherstellung automatisiert werden.

Heute liefern die Aktionäre der Freiämter Käserei AG bis zu 12 Mio. Kilogramm Milch.

Zirka 30 Mio. Kilogramm Milch wird von ausserhalb der Region zugekauft. Daraus stellt die Milchgold Käse AG rund 4‘000 Tonnen Käse her.